Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /users/kinril/www/stargate.php:1) in /users/kinril/www/switch.inc.php on line 60
Kin'ril 

Stargate SG-1

In Stargate geht es um das Sternentor, durch das man quer durchs Weltall andere Planeten bereisen kann. Als das Stargate auf der Erde entdeckt wurde, richtete man schließlich das Stargate Commando ein, dass auf anderen Planeten forscht. Das wichtigste Team ist das SG-1, bestehend aus Colonel Jack O'Neill, Captain Samantha Carter, Daniel Jackson und Teal'c. Zusammen reisen sie überall hin und lernen sehr früh den wohl größten Feind der menschlichen Rasse kennen - die Goa'uld, die sich als Götter ausgeben. Von den Forschungsreisen erhoffen sie sich auch neue Technologie, um die Erde im Zweifelsfall verteidigen zu können.

Teal'c

Übrigens ist Teal'c, einer meiner Lieblingscharaktere, gar kein Mensch, sondern ein Jaffa. Die Goa'uld sind eigentlich parasitäre Würmer mit einer Länge von etwa 40cm, die sich in Wirtskörpern breitmachen und ihn kontrollieren. Die Jaffa werden von ihnen versklavt und erhalten im Kindsalter einen dieser sogenannten Symbionten in den Bauch gepflanzt, wo er aufwächst. Teal'c ist ein sehr stiller Charakter, der aber trotzdem sehr vielschichtig ist. Er verrät seinen angeblichen Gott und muss fortan als Abtrünniger leben.

Jack und Sam

Jack und Sam sind eigentlich wie füreinander geschaffen. Aber das Militär steht zwischen den beiden, was den beiden auch klar ist. Immer wieder kommen sie sich trotzdem näher, was in der Serie angemessen verpackt ist (Stargate SG-1 ist natürlich keine Romanze). Aber die Gefühle kommen gut rüber und es entstehen einige witzige Momente dadurch.

Ägyptische Mythologie

Die Goa'uld geben sich als Götter aus. Aber nicht irgendwelche, sondern hauptsächlich als die der ägyptischen Mythologie. Die Serie bedient sich nicht nur an deren Namen, sondern auch allem was dazu gehört. Feindschaften, Aussehen der Krieger, Verhalten usw. Liest man ein bisschen darüber, wird es wirklich interessant. Mit ein bisschen Interesse kann man sich einen Hauch von Fachwissen aneignen. Der Gott Seth zum Beispiel wird oft mit einem Tierkopf dargestellt, dessen Herkunft heutzutage ungeklärt ist. Es sieht sogar etwas eigenartig aus, was in der Serie in einer Folge angesprochen wird.

Linkliste

Stargate:
Ägypten und Mythologie:

geschrieben am 08.09.2018