Okarina

Jeder, der Zelda Ocarina of Time gespielt hat, sollte sie kennen: Die Okarina (die sogar schon im Titel vorkommt). Zuerst bekommt man die beige Feenokarina geschenkt, dann erhält man die mächtige Okarina der Zeit. Im Spiel weichen sie zwar etwas von realen Okarinas ab, es hat aber trotzdem für große Bekanntheit des Musikinstruments gesorgt.

Ich selbst besitze mehrere Okarinas, insgesamt

Warum eigentlich gestimmt?

Okarinas zählen zu Aerophonen. Das heißt, sie sind abhängig von Lufttemperatur und -druck. Die meisten meiner Okarinas stammen aus den USA und ich schätze, dass die Umweltbedingungen dort etwas verschieden von Deutschland sind. Statt in C-Dur gestimmt zu sein, erklingen meine Okarinas also einen halben Ton tiefer (oder war es höher?).

Warum ich nichts von Tabs halte

Wann Tabs sinnvoll sind und wann nicht, ist stark vom Instrument abhängig. Bei Gitarre finde ich sie zum Beispiel sehr praktisch, weil Noten tatsächlich weniger aussagen (fast jede Note kann auf mindestens zwei Weisen gespielt werden) und diese Tabs sogar Rhythmus beinhalten können. Das ist aber eine Ausnahme; bei Okarina sieht das anders aus. Jede Note wird durch ein kleines Bild ersetzt, dass anzeigt, welche Löcher zugehalten werden müssen. Für Leute, die keine Noten lesen können, mag das verlockend klingen. Gut spielen kann man damit aber definitiv nicht.

1. Braucht man viel zu lange, um die "Noten" zu lesen.
2. Gibt es nur begrenzt Okarina Tabs oder man muss Noten extra umwandeln (wofür man wiederum Noten lesen können muss).
3. Kann man keinen Takt, Pausen und insgesamt einfach keinen Rhythmus ablesen.

Also, liebe (zukünftige) Okarina-Spieler: Lernt Noten lesen! Es ist tatsächlich gar nicht so schwer :) (und unten findet ihr auch Links mit einfachen Liedern)

Hier noch wie Tabs im Gegensatz zu Noten so aussehen. Es sind die ersten zwei Takte von Lugias Lied aus dem zweiten Pokemon Film (die Tabs sind ein Ausschnitt von kostenlosen Tabs von STL Ocarina)

Ich möchte Okarina spielen. Wie fange ich an?

Als erstes brauchst du natürlich ein Instrument. Womit schon das erste Problem auftaucht: Woher? Man kann sich Okarinas online bestellen, allerdings ist dies recht kostspielig, da die meisten Händler im Ausland sitzen und die Versandkosten entsprechend hoch sind. Es gibt teilweise auf Mittelaltermärkten Stände, die Okarinas zu kaufen anbieten. Allerdings kann es sein, dass diese nicht allzu gut gestimmt sind. Um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob einem das Okarina Spielen überhaupt zusagt, sind sie sicherlich geeignet (kosten auch nur rund 10€).
Egal wie verlockend die Angebote klingen mögen: Ich rate dringend vom Kauf billiger Zelda Okarinas bei ebay ab! Diese sind ausschließlich zur Deko geeignet. Ein Freund von mir hat sich eine gekauft und sie klingt schlichtweg miserabel.
Habt ihr früher Blockflöte lernen müssen? Ich selbst habe in der Grundschule angefangen und dann jahrelang Blockflöte gespielt, weil ich es geliebt habe. Okarina ist von der Spielweise ähnlich wie Blockflöte (es ist immerhin eine Flöte). Wenn ihr also früher Blockflöte gehasst habt und jetzt auf die Idee kommt, dass ihr Okarina spielen wollt, solltet ihr eure Entscheidung vielleicht nochmal überdenken. Was nicht heißt, dass sich Geschmäcker nicht ändern.

Also gut, die Okarina ist gekauft und es kann losgehen. Leider kann ich euch jetzt keine eingehende Anleitung geben, wie ihr ein Instrument zu lernen habt. Ich nehme mir einfach irgendwelche Noten und spiele drauf los. Allerdings kann ich schon Noten lesen. Wenn ihr dies nicht könnt, solltet ihr es unbedingt lernen. Oben habe ich ja bereits beschrieben, warum Tabs nicht empfehlenswert sind.
Möglicherweise sind für den Anfang Blockflöten-Lehrbücher hilfreich. Dort lernt man Dinge wie das "Dü-Männchen". Wenn ihr nämlich einfach in die Okarina pustet, hört es sich lasch und nicht gut an. Bei jedem Ton müsst ihr quasi ein "dü" sagen. Dadurch pustet ihr geregelt. Es ist schwierig zu beschreiben, aber wie gesagt kann ich jetzt kein komplettes Lehrbuch verfassen.
Unten findet ihr einige Links, die euch weiterhelfen könnten. Vergesst beim Spielen nicht: Es soll in erster Linie Spaß machen! :)

Linkliste


aktualisiert am 17.11.2018